Cold Brew Coffee selber machen

Cold Brew Coffee

Der Cold Brew Coffee ist die perfekte Alternative zum heißen Kaffee für den Sommer. Wie du deinen eigenen zubereiten kannst und welche Vorteile diese Zubereitungsmethode mit sich bringt, erfährst du gleich hier.

Cold Brew beschreibt eine magenfreundliche Alternative für den heiß aufgebrühten oder Eis-Kaffee. Durch das kalte Aufbrühen lösen sich mehr Aromen und weniger unerwünschte Bestandteile. Er hat circa 70 % weniger Säure und Bitterstoffe. Geschmacklich ist dieser milder und fruchtiger im Vergleich zu einem mit heißem Wasser aufgebrühten Kaffee. Wenn du es gerne fruchtiger magst, kannst du auch ein Cold Brew Konzentrat herstellen. Dieses kannst du nach Belieben mit Säften oder ähnlichem verdünnen.

 

Zutaten für 1 Liter Cold Brew Coffee oder Konzentrat:

  • 100 g grob gemahlener Kaffee oder 200 g für das Konzentrat z.B. unsere No. 7
  • 1 Liter kaltes Wasser

Benötigtes Zubehör:

  • Gefäß für 1 Liter Flüssigkeit
  • Kaffeesieb oder Kaffeefilter

    Zubereitung:

    1. Vermische die 100 g grob gemahlenen Kaffee mit 1 Liter Wasser und rühre im Anschluss gut durch.
    2. Stelle das Zubereitungsgefäß in den Kühlschrank und lasse es für mindestens zwölf Stunden ziehen.
    3. Filtere die Mixtur nach zwölf Stunden oder am nächsten Tag. Dies kannst du mithilfe eines Kaffeesiebs oder eines Kaffeefilters machen.
    4. Und fertig! Jetzt kannst du deinen selbst hergestellten Cold Brew Coffee genießen.
    Cold Brew Mixtur
    Cold Brew Mixtur
    Cold Brew fertig
    fertiger Cold Brew Coffee

    Wie lange ist Cold Brew Coffee haltbar?

    Wenn du deinen Cold Brew gut abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrst, sollte dieser zehn Tage mit vollem Aroma haltbar sein.

    Welcher Kaffee ist für Cold Brew Coffee geeignet?

    Hier kannst du nach deinem Geschmack frei wählen. Egal ob Espresso oder Kaffee. Wichtig ist, dass die Bohnen grob genug gemahlen sind.